Wein Online Blog

Aktuelle Nachrichten zu Rotwein und Weißwein

Login
RSS Feed

Sophia trägt den Wein im Herzen

Getreu dem Motto „Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist“, gab die Seinsheimer Weinprinzessin Julia Rützel ihr Amt an Nachfolgerin Sophia Schilling ab.

Die Reuscher Musikanten gaben den Einklang in das traditionelle Pfingstweinfest. Zudem lockerte Gesangsverein Frohsinn mit Liedern den Abend bei einer Weinverkostung mit der neuen Weinprinzessin auf.

Julia Rützel habe sich „pudelwohl“ in ihrem Amt gefühlt und bereits nach kurzer Zeit die Krone würdevoll vertreten. Sie hatte unzählige Besuche auf Weinfesten, der Wein-Gala, einen Auftritt mit dem Kitzinger Hofrat und vieles mehr.

Das eigene Weinfest in Seinsheim sei aber das faszinierendste gewesen. Über 7000 Bilder seien von Julia entstanden, nur ein kleiner Teil wurde in der abschließenden Bilderpräsentation gezeigt. Ihrer Nachfolgering überreichte sie nicht nur die Krone, sondern gab ihr direkt noch nützliche Utensilien wie Nagellack, Haarspray und ein Album für ihre Zeit als Weinprinzessin.

Für ihr überaus großes Engagement wurde ihr von amtierenden und ehemaligen Weinhoheiten aus Unter- und Mittelfranken, Kitzingens Hofrat Walter Vierrether und die Geschäftsführerin des Weinparadieses Franken, Annerose Pehl-Dürr gedankt. „Du hast den Seinsheimer Hohenbühl und das Weinparadies toll vertreten“, verkündete Bürgermeister Heinz Dorsch. Trotz der Abiturvorbereitung und Freundes konnte sie ihr Amt unter einen Hut bringen.

„Als Weinprinzessin muss man Charme besitzen und ein Herz für den Wein haben“, meinte der Präsident des Fränkischen Weinbauverbands, Artur Steinmann, der die Krönung seiner ehemaligen Auszubildenden live sehen wollte. Bei Steinmann hatte Schilling nämlich die Winzerausbildung durchlaufen und die Prüfung als beste des Jahrganges abgeschlossen.

Derzeit macht sie eine Weiterbildung zur Weinbautechnikerin. In der Freizeit tanzt sie in der Garde und spielt Tennis.

Neben der Krönung sollten auch langjährige Mitglieder geehrt werden. Peter Fischer ist nun 25-jähriges Mitglied. Er ist auch seit 25 Jahren im Vorstand aktiv, seit 24 Jahren trägt er als Kassier Verantwortung. Nachgereicht bekommt Elfriede Reutter den Teller, die ebenfalls 25 Jahre dabei ist, aber nicht anwesend sein konnte.

Tags: , , , .
  • Trackbacks
  • Comments
  • No Comments yet.
  • No trackbacks yet.

Einen Kommentar hinterlassen

*