Wein Online Blog

Aktuelle Nachrichten zu Rotwein und Weißwein

Login
RSS Feed

Rotling – ein gemischter Satz

Ein Rotling bezeichnet, im Gegensatz zum Rot- und zum Weißwein, keine eigene Traubenart, sondern einen bereits fertigen Wein. Um ihn zu erzeugen wird ein gemischter Satz roter und weißer Trauben, bzw. deren Maischen, gemeinsam gekeltert. Auf Grund seiner blassen bis hellroten Farbe wird er sehr oft fälschlicherweise mit Roséwein verwechselt.

Der Rotling ist ein überwiegend fruchtiger und beeriger Wein, der zu beinahe jedem Anlass getrunken werden kann. Sein Aroma wird mit Eigenschaften wie frisch, prickelnd, süffig und nach frisch gepflückten Himbeeren duftend beschrieben. Besonders gut passt er zu leichten Fisch- oder Hühnergerichten.

Angebaut wird dieser Wein überwiegend in Baden, Franken, Württemberg und Sachsen wo der Rotling gebürtig herkommt. Die sächsischen Fürstenschüler konsumierten den Rotling vorwiegend als Zechwein.

Zu den bekanntesten Rotlingen gehören der Badisch Rotgold, der Schieler und der Schillerwein.

Tags: , , .
  • Trackbacks
  • Comments

Einen Kommentar hinterlassen

*