Wein Online Blog

Aktuelle Nachrichten zu Rotwein und Weißwein

Login
RSS Feed

Klassische Rebsorten und ihre Weine – Riesling

Dieser Beitrag dient als Ergänzung zu einem vorhergehenden Beitrag vom 11. April 2010. Der Riesling soll hier noch einmal ausführlicher beschrieben werden.

Als bedeutendste Rebsorte im deutschen Weinhandel zählt man ihn auch zu den größten Weißweinsorten überhaupt. Er kann weit höhere Hektarerträge hervor bringen als die meisten Rebsorten, ohne dabei an Qualität zu verlieren. Im internationalen Geschäft kann der Riesling seit mehr als 100 Jahren mit Größen aus Bordeaux mithalten. Sein Geheimnis ist das einzigartige Zusammenspiel aus Süße und Säure, gepaart mit einer kraftvollen Würze. Das kräftige Säuregerüst verleiht ihm zudem eine große Alterungsfähigkeit.

Vermutlich zur Zeit der Römer von den Germanen vor 2000 Jahren am Oberrhein domestiziert, ist der Riesling heute die bedeutendste Rebsorte Deutschlands. Kurze Zeit vom Müller-Thurgau in der Rebsortenstatistik bedrängt, konnte der Riesling in den letzten 20 Jahren 5000 Hektar Anbaugebiet hinzulegen und steht somit an der Spitze eben erwähnter Statistik.
Beheimatet ist der Riesling in zahlreichen Deutschen Anbaugebieten. Mosel, Saar, Pfalz, Rheinhessen, Rheingau und noch einige mehr zählen dazu.

Der Riesling reift auch in kühleren Lagen und bildet dabei eine hohe Konzentration von Aromastoffen und Fruchtsäften aus. Trotz dem langsamen Säureabbau kommt die Traube zur Vollreife und liefert hohe Mostgewichte. Die Anforderungen sind hoch: es muss warm und sonnig genug sein, um die Trauben zur Vollreife zu bringen, es muss aber auch kühl genug sein um diesen Prozess nicht zu schnell voran zu treiben. Vor Nordwinden sollte man ihn schützen und zur Sonne hin ausrichten. Der Boden ist idealerweise in der Lage die Sonnenwärme zu speichern.

Der typische Riesling hat eine blassgelbe bis gelegentlich grünliche Färbung, während die Farbe mit zunehmender Reife der Traube intensiver wird und sich auch in einem üppigen Gold präsentieren kann.

Zu den teuersten Weinen überhaupt gehören die edelsüßen Riesling-Beerenauslesen, -Trockenbeerenauslesen und -Eisweine, da sie nur in sehr geringen Mengen erzeugt werden.

Tags: , , .
  • Trackbacks
  • Comments

Einen Kommentar hinterlassen

*