Wein Online Blog

Aktuelle Nachrichten zu Rotwein und Weißwein

Login
RSS Feed

Frost zerstört Weinernte

Die Eisheiligen haben fatale Folgen für die Württembergische Weinernte. Starker Frost hat bereits komplette Rebhänge vernichtet, ein Totalausfall der Ernte steht teilweise bevor – ausgerechnet nach der ohnehin schwachen Ernte 2010.

Lemberger und Dornfelder könnten dieses Jahr knapp werden. Rieslinge könnten total verloren gehen. Nächtliche Minustemperaturen sind hierfür der Grund, welche die Reben vom Remstal bis in den Stromberg praktisch frostgefroren hat. Ein solche Schädigung gab es vor circa zwei Jahrzehnten.
Ein Drittel der Rebfläche in Württemberg ist bereits betroffen. Vor allem kleinere Betriebe seien in ihrer Existenz gefährdet, da sie schon 2010 schwache Ergebnisse erzielen konnten. Die Stahltanks sind weitestgehend leer. Hoffnung besteht nur noch, wenn die Vegetation optimal verläuft und die restliche Ernte noch gerettet werden kann.

Regional sind die Schäden dennoch verschieden verteilt. Am Heuchelberg sind 60 Hektar Rieslinge zerstört, in der Bottwartekellerei lediglich 15 Prozent. Vor allem Tallagen sind betroffen. Die genauen Daten sind allerdings abzuwarten. Der Schock säße zwar tief, dennoch ließe sich erst im Juni nach der Blüte mehr sagen. Die Hoffnung zur Erholung der Ernte besteht also noch.

Für den Verbraucher könnte das ansteigenden Preise bedeuten. Aufgrund der Angebotsverknappung und der unelastischen Nachfrage, könnte es eine Verteuerung geben. Es bleibt also abzuwarten, wie die Entwicklung verläuft.

Tags: , , .
  • Trackbacks
  • Comments
  • No Comments yet.
  • No trackbacks yet.

Einen Kommentar hinterlassen

*