Wein Online Blog

Aktuelle Nachrichten zu Rotwein und Weißwein

Login
RSS Feed

Der Merlot

Der südfranzösische Merlot ist unter den Liebhabern sehr bekannt und gehört zu einer der am meist angebauten Rebsorten der Welt. Seine Heimat liegt in der Gegend rund um Bordeaux. Oft wird der Merlot als Cuvée mit Cabernet Sauvignon getrunken, welcher den Bordeaux-Wein veredeln kann. In Deutschland ist der Anteil des Merlot gemessen an angebauten Rebsorten lediglich bei der geringen Anzahl von 0,4 Prozentpunkten. In anderen Nationen wie Chile und Argentinien wiederum ist er sehr viel verbreiteter. Oftmals ist der Merlot aber nicht hochwertig genug, um die Qualität der berühmten Bordeaux-Weine zu erreichen. Hierzu muss er erst veredelt und gemischt werden. Einzige Ausnahme stellt der Château Pétrus dar, der zu der Gruppe der erstklassigen Weinen gehört. Der Name Merlot stammt aus dem französischem. Merle, „die Amsel“, bedeutet, dass die Beeren wohl auch sehr gerne von eben jenen Vögeln gegessen werden. Insgesamt mit einem leichten Geschmack, ist der Merlot ein sehr dunkler Wein mit einem relativ hohen Alkoholanteil von 12,5 Prozent. Vorzüglicherweise wird der Merlot jung getrunken, erinnert er doch an Pflaumen und später an Kräuter.

Tags: , , .
  • Trackbacks
  • Comments
  • Destry
    Juli 9, 2011

    You cdouln’t pay me to ignore these posts!

  • Chris
    September 18, 2011

    Ich trinke nicht sehr viel Wein, aber von allen Weinen, die ich getrunken habe, war der Merlot bis jetzt der Beste! Da passt geschmacklich (meiner Meinung nach) einfach alles zusammen.

  • No trackbacks yet.

Einen Kommentar hinterlassen

*